top of page

„Harmonisierende Verzerrung: Das leichte harmonische Erbe in der Audioinnovation“



Bei Light Harmonic begann unsere Reise im Jahr 2014 mit der Vision, die Audiowelt zu revolutionieren. Wir haben erkannt, dass es einen oft übersehenen Aspekt der Audioqualität gibt, der Aufmerksamkeit verdient: die Verteilung der harmonischen Verzerrungen. Obwohl harmonische Verzerrungen bei der Musikwiedergabe aufgrund von Geräteeinschränkungen unvermeidlich sind, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, sie so weit wie möglich zu reduzieren und ein natürliches Gleichgewicht in ihrer Verteilung aufrechtzuerhalten. Das Ergebnis ist eine Produktlinie, die sich durch ein außergewöhnliches Hörerlebnis auszeichnet.




Harmonische Verzerrung und ihre Auswirkungen verstehen

Harmonische Verzerrung bezieht sich auf die Veränderung eines Ausgangssignals gegenüber seiner ursprünglichen Eingangsform. Diese Veränderungen oder Verzerrungen treten auf, wenn ein Audiogerät Oberwellen einführt, die im Originalsignal nicht vorhanden waren. Harmonische selbst sind Vielfache der Grundfrequenz eines Klangs und können entweder als gerade Ordnung (zweite, vierte, sechste usw.) oder ungerade Ordnung (dritte) klassifiziert werden , fünfte, siebte usw.).


Wenn hohe harmonische Verzerrungen vorliegen, kann dies das Hörerlebnis erheblich beeinträchtigen. Die Auswirkungen dieser Verzerrungen variieren jedoch je nachdem, ob sie gerader oder ungerader Ordnung sind. Harmonische gerader Ordnung, insbesondere die zweite und vierte, sind tendenziell angenehmer für das Ohr und tragen zur wahrgenommenen Wärme und Tiefe des Klangs bei. Sie sind häufig in Röhrenverstärkern zu finden und Teil ihrer durchdachten Audiosignatur.

Harmonische

Umgekehrt können Harmonische ungerader Ordnung, insbesondere solche oberhalb der 7. Ordnung, zu Härte führen und dazu führen, dass ein Klang als dissonant oder unangenehm empfunden wird. Hohe Pegel dieser Verzerrungen höherer Ordnung können zu einem Verlust an Klarheit, einem Ungleichgewicht in der Klangbühne und einer Gesamtverzerrung des Klangs führen, was dazu führt, dass Instrumente ihre ausgeprägten Klangeigenschaften verlieren und Gesang gedämpft oder rau klingt.


Es ist auch wichtig zu beachten, dass nicht alle Harmonischen ungerader Ordnung das Hörerlebnis negativ beeinflussen. Beispielsweise kann ein gewisses Maß an harmonischer Verzerrung 3. Ordnung tatsächlich die Wahrnehmung der Klangbühne durch den Zuhörer verbessern und zu einem Eindruck von Breite und Tiefe beitragen. Es kann auch mehr Details in der Struktur von Instrumenten hervorheben, was der Musik eine reichere und komplexere Qualität verleiht. Die Kunst, die Audioausgabe zu perfektionieren, besteht also nicht nur darin, Verzerrungen zu minimieren, sondern auch sorgfältig auf deren Verteilung zwischen geraden und ungeraden Ordnungen zu achten.


Der Ansatz von Light Harmonic zur Reduzierung harmonischer Verzerrungen


Bei Light Harmonic verfolgen wir einen vielschichtigen Ansatz, um harmonische Verzerrungen in unseren Audioprodukten zu reduzieren. Unsere Lautsprecher, Verstärker und digitalen Audiowandler werden unter Verwendung fortschrittlicher Designs und hochwertiger Materialien entwickelt, die die Entstehung unerwünschter Oberwellen, insbesondere in hohen Ordnungen, minimieren.


Unsere Lautsprecher sind beispielsweise mit maßgeschneiderten Treibern und sorgfältig abgestimmten starken Magneten ausgestattet, um einen präzisen und klaren Klang zu erzeugen. Unsere Verstärker verwenden fortschrittliche, vollständig symmetrische Single-Ended-Schaltungstopologien und Komponenten, die eine genaue Verstärkung mit minimaler Verzerrung gewährleisten. Unsere Digital-Analog-Wandler verwenden proprietäre Algorithmen, um das Audiosignal mit der geringstmöglichen Verzerrung präzise wiederzugeben.




Die Rolle der harmonischen Verteilung bei der Erzeugung eines natürlichen Klangs

Während es wichtig ist, die gesamte harmonische Verzerrung zu minimieren, ist es ebenso wichtig, auf die Verteilung der verbleibenden Verzerrung zu achten. Bei gleicher Gesamtverzerrung führt eine Balance, die sich auf die 2., 3., 4. und 5. Harmonische konzentriert und weniger Verzerrungen ab der 6. Harmonischen aufweist, tendenziell zu einem natürlicheren, transparenteren und offeneren Musikhörerlebnis. Dies liegt daran, dass unsere Ohren empfindlicher auf Verzerrungen höherer Ordnung reagieren, die eher zu einem rauen, unnatürlichen Klang führen.

Nehmen Sie das Beispiel eines Röhrenverstärkers. Es ist bekannt, dass Röhrenverstärker mehr harmonische Verzerrungen zweiter und dritter Ordnung erzeugen, die dem Klang Wärme und Tiefe verleihen. Aus diesem Grund sind sie bei Audiophilen auf der ganzen Welt beliebt, obwohl sie einen höheren Verzerrungspegel aufweisen als ihre Gegenstücke auf Festkörperbasis.


Das Lichtharmonikprinzip: Das Hörerlebnis neu definieren

Bei Light Harmonic und unserem Chefdesigner Larry Hope liegt unser Grundsatz darin, das authentischste und angenehmste Musikhörerlebnis zu schaffen. Wir glauben, dass dies nur erreicht werden kann, wenn man sich auf die Details konzentriert, einschließlich der harmonischen Verzerrung und ihrer Verteilung. Unsere Bemühungen im Laufe der Jahre haben zur Entwicklung von Audioprodukten geführt, die nicht nur eine geringe harmonische Verzerrung aufweisen, sondern auch ein Gleichgewicht aufrechterhalten, das die Harmonischen niedrigerer Ordnung begünstigt.

Das Ergebnis ist eine Produktlinie, die einen Klang liefert, der natürlich, transparent, offen und originalgetreu ist. Durch die Priorisierung der harmonischen Verzerrungsverteilung ist es uns gelungen, das Hörerlebnis für Audiophile und Gelegenheitshörer gleichermaßen neu zu definieren.


Erleben Sie die wahre Musik, wie sie sein soll, mit Light Harmonic.

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page